Home

Wir Über Uns
Personal
Gerätehaus
Chronik
Jugendwehr

Einsätze
Fahrzeuge
Technik
Infoportal

Pressespiegel
Bildergalerie

Allgemeine Ortsbeschreibung

Blick zur OrtsmitteDer Ort Niederwürzbach liegt im Süd-Westen der Bundesrepublik Deutschland und gehört zum Bundesland Saarland. Im östlichen Teil des Saarlandes liegt der Saar-Pfalz-Kreis mit der Kreisstadt Homburg/Saar. Der Ort Niederwürzbach ist ca. 18 km von Homburg/Saar und ca. 25 km von der Landeshauptstadt Saarbrücken entfernt. Zur Gemeinde Niederwürzbach gehört ebenso der Ort Seelbach (ca. 250 Einwohner). Niederwürzbach hat ca. 4500 Einwohner und ist somit größter Stadteil von Blieskastel.
Niederwürzbacher WeiherNeben großen Waldgebieten mit vielen Rad- und Wanderwegen gehört der Würzbacher Weiher zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes. Er dient als Ausgangspunkt für Wanderungen rund um die Weiherlandschaft, in das Stadtgebiet St. Ingbert, zum Kirkeler Waldgebiet, in den angrenzenden Bliesgau und in das Mandelbachtal.

Gefahrenpotentiale

Am Ortsrand befindet sich ein Industriegebiet, dass zum Großteil Unternehmen der Metallverarbeitung beherbergt. In der Ortsmitte finden sich noch einige Handwerksbetriebe sowie zwei Supermärkte. In Richtung Blieskastel ist eine Tankstelle aufzufinden.

Die Bahnlinie Saarbrücken - Pirmasens führt ca. 1,8 km lang durch den Ortskern und trennt Niederwürzbach in zwei fast gleichgroße Teile. Auf der Strecke verkehren stündlich Regionalbahnen, meist Triebwagen.

Die Landstraße L 111 bildet die Hauptverkehrsader des Ortes. Sie verbindet die Stadt Blieskastel mit der Mittelstadt St. Ingbert. Von der Gemeinde Mandelbachtal erreicht die L 234 die L111 und somit den Ort Niederwürzbach. Beide Strecken sind durch unübersichtliche Kurven gekennzeichnet. In der Vergangenheit kam es hier leider häufig zu schweren Verkehrsunfällen.

Funk und Alarmierung

Die Feuerwehren des Saarpfalz-Kreises werden durch die Haupteinsatzzentrale (HEZ) der Berufsfeuerwehr Saarbrücken alarmiert. In Saarbrücken wird die Zentrale von erfahrenen Berufsfeuerwehrmännern geleitet. Ihnen steht modernste Technik zur Verfügung.

Die Feuerwehren von Bexbach, Blieskastel, Gersheim, Homburg, St. Ingbert, Kirkel und dem Mandelbachtal sind mit analogem Funk ausgestattet. Derzeit findet die Umstellung auf digitalen Funk statt. Die Einsatzkräfte werden im Umgang mit der neuen Technik trainiert. Die ersten tragbaren Funkgeräte wurden bereits an die Löschbezirke ausgeliefert.

Die Alarmierung erfolgt mittels digitaler Funktechnik über einen Funkmeldeempfänger. Alle Einsatzkräfte der Feuerwehr Niederwürzbach können somit digital alarmiert werden. Überwiegend kommt hierzu der Pager BOS der Firma Swissphone zum Einsatz.


Informationen
[Brandschutzsatung der Stadt Blieskastel (externer Link, PDF - 41 kB)]
[Satzung Kostenersatz Feuerwehr der Stadt Blieskastel (externer Link, PDF - 15 kB)]
[Dienstplan aktive Feuerwehr 2017 (PDF - 90 kB)]






[Gästebuch] [Links] [Kontakt] [Sitemap] [Impressum]
© Feuerwehr Niederwürzbach
Kontakt: info@fwnwb.de