Home

Wir Über Uns
Chronik
Jugendwehr

Einsätze
Fahrzeuge
Technik
Infoportal

Pressespiegel
Bildergalerie


Pressespiegel
Quelle: Blieskasteler Nachrichten
Datum: Freitag, 14. Juni 2013

Jugendfeuerwehren machen sich mit Gemeinschaftsübungen stark für die Zukunft

Da der demographische Wandel auch immer mehr die Jugendfeuerwehren betrifft, hat man sich bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Blieskastel dazu entschlossen, im Bereich der Jugendfeuerwehren enger zusammenzurücken. Bislang sind daran die Jugendfeuerwehren aus Blieskastel-Mitte, Niederwürzbach und Webenheim beteiligt. Ende März fand im Gerätehaus Blieskastel-Mitte die erste Übung statt. Im Rahmen einer Stationsausbildung konnten sich die Jugendlichen untereinander kennenlernen, da die Teilnehmer bunt gemischt in Gruppen aufgeteilt wurden. Für die Übungsleiter und Betreuer war dies selbstverständlich auch eine Premiere da man im Vorfeld nicht wusste, ob und wie die Zusammenarbeit der Jugendlichen untereinander funktionieren würde. Doch am Ende konnten alle zufrieden sein, da die Übung sehr gut verlaufen war. Die zweite Übung war für den 24. Mai geplant. Dieser Termin wurde aufgrund der schlechten Wetterlage auf den 7. Juni verschoben und am vergangenen Freitag stand der Übung "Wasserentnahme aus offenem Gewässer" nichts mehr im Wege. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen konnten sich die Teilnehmer zum Übungsort am Kanal an der B423 vor Webenheim auf den Weg machen. Zu Beginn wurden drei Gruppen eingeteilt und als erstes stand eine Trockenübung auf dem Programm, in deren Verlauf jede Gruppe den Aufbau für die Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer durchführte, ohne dabei Wasser zu fördern. Danach ging es ans Eingemachte und der Aufbau wurde von zwei Gruppen komplett ausgeführt, das heißt, die Saugleitung wurde zu Wasser gelassen und Wasser gefördert, welches für den "Löschangriff" benötigt wurde, der von einer weiteren Gruppe aufgebaut worden war. Als Höhepunkt der Übung waren die Kameraden aus Blieskastel-Mitte mit der Drehleiter angerückt und gut gesichert konnten die Jugendlichen dann in Begleitung eines Kameraden der aktiven Wehr den Blick von oben genießen. Und selbst wenn die Drehleiter nur einen Teil ihrer maximalen Höhe ausgefahren wurde, war dies für den ein oder anderen schon eine interessante Erfahrung, wie es sich wohl später einmal anfühlen wird, wenn es in einem richtigen Einsatz hoch nach oben geht. Obwohl durch den Einsatz der Drehleiter der eigentlich geplante Übungsablauf etwas durcheinander kam, waren die Jugendlichen natürlich begeistert. Nachdem die Betreuer aufgrund der angenehmen Temperaturen zum Abschluss auch noch das okay für eine Wasserschlacht mit den Strahlrohren gaben, konnte jeder, der daran teilnehmen wollte, sich untereinander herrlich nass machen. Und spätestens danach konnte man in ausnahmslos glückliche Gesichter bei den Mädchen und Jungen schauen! Bei der nächsten Übung ist eine Schlauchbootregatta auf dem Würzbacher Weiher mit anschließendem Grillen geplant. Verantwortliche Übungsleiter bzw. Betreuer aus den einzelnen Löschbezirken sind: aus Blieskastel-Mitte Marcel-Pascal Grünagel, Wouter Paling und Peter Georg Wachs, aus Niederwürzbach Lutz Backes und Jan Kendziora und aus Webenheim Christoph Angne, Sandra Zeiter und Kevin Keßler, die je nach Art der Übung von weiteren Kameraden aus den einzelnen Löschbezirken unterstützt werden. Alle Beteiligten würden sich sehr freuen, wenn sich diesem Projekt möglichst bald noch weitere Löschbezirke anschließen würden und durch dieses Projekt vielleicht auch noch der ein oder andere Jugendliche für die Teilnahme bei der Jugendfeuerwehr begeistert werden könnte! Durch die höhere Teilnehmerzahl bei den Gemeinschaftsübungen ergeben sich viel bessere Möglichkeiten zur Gestaltung der Übungen und die löschbezirksübergreifende Kameradschaft wird gefördert, was im späteren Verlauf der aktiven Wehr auch von großer Bedeutung ist. Denn aufgrund der Alarm- und Ausrückeordnung der Stadt Blieskastel werden bei vielen Einsätzen mehrere Löschbezirke gemeinsam alarmiert und auch die Lehrgänge auf Stadtebene finden löschbezirksübergreifend statt. Für Fragen bezüglich der Gemeinschaftsübungen steht Sandra Zeiter von der Jugendfeuerwehr Webenheim unter der Rufnummer 0170-3802371 sehr gerne zur Verfügung!






[Gästebuch] [Links] [Kontakt] [Sitemap] [Impressum]
© Feuerwehr Niederwürzbach
Kontakt: info@fwnwb.de