Home

Wir Über Uns
Chronik
Jugendwehr

Einsätze
Fahrzeuge
Technik
Infoportal

Pressespiegel
Bildergalerie


Pressespiegel
Quelle:

Lokalseite St. Ingberter Zeitung

Datum: Dienstag, 23. März 2010

Feuerwehr war wieder gut beschäftigt

Löschbezirk Niederwürzbach konnte von Anstieg der Einsatzzahl berichten

Der Löschbezirk Niederwürzbach zog in seiner Jahreshauptversammlung Bilanz seiner Arbeit im Jahr 2009. Neben einer Reihe Einsätze zur technischen Hilfeleistung mussten auch drei Personen gerettet werden.

Niederwürzbach Zu zwölf Einsätzen mit dem Alarmstichwort "Technische Hilfeleistung" rückten die Niederwürzbacher Feuerwehrleute im Jahr 2009 aus. "Damit bildete diese Einsatzgruppe den Schwerpunkt der Gefahrenabwehr im größten Blieskasteler Stadtteil“, resümierte Löschbezirksführer Christian Märkert anlässlich der Jahreshauptversammlung das Einsatzgeschehen des vergangenen Jahres.

Insgesamt 23 Mal wurde der Löschbezirk alarmiert, darunter dreimal zur Personenrettung. Damit erhöhte sich die Anzahl der Einsätze um drei gegenüber dem Vorjahr.

Wie die Wehr weiter mitteilt, wurden 245 Einsatzstunden abgeleistet. Neben der technischen Hilfeleistung, zu der unter anderem die Beseitigung von Ölspuren und Wasserschäden nach Rohrbrüchen gehörte, wurde zu fünf Klein- und zwei Mittelbränden gerufen. Gleich am Neujahrstag mussten die Niederwürzbacher Feuerwehrleute zu einem Garagenbrand ausrücken. Ein zweiter Mittelbrand wurde zur Jahresmitte im Niederwürzbacher Waldgebiet bekämpft.

Im vergangenen Jahr wurden 47 praktische und theoretische Ausbildungsabende im Löschbezirk Niederwürzbach angeboten. Zusammen mit Lehrgängen auf Stadt- und Kreisebene sowie an der Landesfeuerwehrschule in Saarbrücken, summieren sich die von den Frauen und Männern geleisteten Aus- und Fortbildungsstunden auf 1827.

Auch abseits des Einsatzgeschehens und der umfangreichen Ausbildungsmaßnahmen brachten sich die Niederwürzbacher Feuerwehrfrauen und -männer ins Ortsgeschehen ein. Im Rahmen einer Übung wurde mit einem Seilzug das Fundament der Schaukel und des Klettergerüstes auf dem Spielplatz des Niederwürzbacher Kindergartens entfernt. Die Fundamente stellten eine Gefahr für die spielenden Kinder dar, so die Wehr.

Im Juli war die Grundschule am Würzbacher Weiher zu Gast im Feuerwehrgerätehaus. Die Klasse 1.2 besuchte die Feuerwehr im Rahmen einer Projektwoche. Die Schüler informierten sich vor Ort, wie im Notfall die Rettungskräfte zu alarmieren sind. Zuvor stellte Patrick Henner den interessierten Schülern die Feuerwehr Niederwürzbach im Wandel der Zeit dar. Den Abschluss des Besuchs bildeten die Besichtigung der Fahrzeuge und das Anprobieren der Einsatzkleidung. red






[Gästebuch] [Links] [Kontakt] [Sitemap] [Impressum]
© Feuerwehr Niederwürzbach
Kontakt: info@fwnwb.de