Home

Wir Über Uns
Chronik
Jugendwehr

Einsätze
Fahrzeuge
Technik
Infoportal

Pressespiegel
Bildergalerie


Pressespiegel
Quelle:

Lokalseite St. Ingberter Zeitung

Datum: Dienstag, 03. November 2009

Gut ausgebildet für den Ernstfall

Großer Lehrgang bei St. Ingberter Wehr

Feuerwehrleute aus St. Ingbert und Niederwürzbach wurden an sechs Wochenenden bei der organisatorisch und praktisch sehr aufwändigen Truppmann-Ausbildung für ihre künftigen Einsätze geschult und trainiert

St. Ingbert. Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert führte an den vergangenen Wochenenden eine umfangreiche Truppmann-Ausbildung durch. Von der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr gewechselte Wehrleute und Neueinsteiger wurden in diesem auch als "Grundausbildung" bezeichneten Lehrgang auf ihre künftigen Aufgaben im Übungs- und Realeinsatz vorbereitet. Ein spezieller Lernzielkatalog des Saarlandes und die Feuerwehr-Dienstvorschrift sehen dies so vor.Theorie und Praxis An insgesamt sechs Freitagen und sechs Samstagen wurden dabei 19 Floriansjünger aus ganz St. Ingbert und sogar dem benachbarten Niederwürzbach in den Bereichen Rechtsgrundlagen, Fahrzeugkunde, Gerätekunde, Verhalten bei Gefahr, Brennen und Löschen, Unfallverhütungsvorschriften, Rettung und natürlich dem praktischen Löscheinsatz und der technischen Hilfeleistung geschult und trainiert. Damit die zum größten Teil jungen Leute dabei gleichzeitig Material, Gerätschaften und Kameraden aller Löschbezirke der Stadt St. Ingbert kennen lernen konnten, fand in jedem Stadtteil mindestens einmal eine Ausbildungseinheit statt. Auch in Niederwürzbach wurde einmal geübt. Dieser organisatorisch und praktisch sehr aufwändige Lehrgang ist so, obwohl vorgeschrieben, noch nicht im ganzen Saarland üblich. Ein wichtiger Teil dieser Ausbildung ist ein großer Erste-Hilfe-Kurs (acht Doppelstunden). Nachdem der Malteser Hilfsdienst (MHD) im Mai dieses Jahres einen Ortsverband in St. Ingbert gegründet hatte, war der Feuerwehr-Lehrgang ein sehr guter Anlass, den MHD schon sehr früh mit ins Boot der "Rettungs- und Hilfsgemeinschaft" St. Ingberts zu nehmen. Neben DRK, THW und DLRG wird auch der MHD zum Beispiel bei größeren Unglücken herangezogen werden und Hilfe leisten. Nachdem der Ausbildungsbeauftragte des Wehrführers der Feuerwehr St. Ingbert, Guido Deges, diesbezüglich Kontakt zum Stadtbeauftragten des MHD, Pfarrer Andreas Keller, aufgenommen hatte, war die Durchführung eines Erste-Hilfe-Kurses für die Feuerwehr schon fast eine Selbstverständlichkeit und deshalb sehr schnell ausgehandelt. An zwei Tagen fand dann erstmalig die EH-Ausbildung durch den MHD im Gerätehaus der Feuerwehr St. Ingbert statt. Der MHD hatte dafür extra die Ausbildung an den einsatztaktischen Erfordernissen der Feuerwehr ausgerichtet; so wurde unter anderem Erste-Hilfe an verunglückten Einsatzkräften, die unter schwerem Atemschutz "verunglückt" sind, praktisch trainiert. Die Feuerwehrmänner und -frauen haben dann auch erfolgreich den Erste-Hilfe-Lehrgang und ihre Truppmann-Ausbildung bestanden. red






[Gästebuch] [Links] [Kontakt] [Sitemap] [Impressum]
© Feuerwehr Niederwürzbach
Kontakt: info@fwnwb.de