Home

Wir Über Uns
Chronik
Jugendwehr

Einsätze
Fahrzeuge
Technik
Infoportal

Pressespiegel
Bildergalerie


Pressespiegel
Quelle:

Lokalseite St. Ingberter Zeitung

Datum: Freitag, 22. Februar 2008

Jede gesparte Minute kann Leben retten

Leserbrief



Zum Artikel: „Wehrleute beklagen geringeren Platz“, SZ vom 16./17. Februar:

Erfreulicherweise ist endlich nach sieben Jahren Bewegung in die Diskussion über einen Anbau an das Feuerwehrgerätehaus Niederwürzbach gekommen. Wenn der Experte, Roland Demke, feststellt, dass der Zustand des Hauses gar nicht so schlecht sei und man sogar ohne Anbau die „Funktionalität des Feuerwehrgerätehauses“ wahren könnte, so stellt sich jedoch eine überaus wichtigere Frage: Wie sieht die Funktionalität bei Übungen und insbesondere bei Einsätzen aus? Selbstverständlich können sich die Feuerwehrleute eine Etage höher umziehen, den dann entstehenden Engpass vom Eintreffen bis zur Abfahrt im Treppenhaus und in den Fluren überwinden, um endlich zu den Feuerwehrautos zu gelangen. Was sind schon ein paar Minuten? Es sind ganz genau diese paar Minuten, die über Leben und Tod, über den Verlust eines Hauses und damit einer Existenz entscheiden können. Wir alle haben beim letzten Wohnhausbrand in Niederwürzbach erlebt, dass jede Minute zählt und eine Feuerwehr vor Ort unerlässlich ist. Auch sollten wir froh darüber sein, dass sich junge Mädchen und Frauen ehrenamtlich für die Sicherheit der Bürger engagieren und sie nicht als „Verschärfung der Situation“ negativ ins Felde führen. Deshalb kann das Ziel nur sein: Anbau an das Feuerwehrgerätehaus, aktivieren von jungen Leuten und Erhalt der schnellen und motivierten Eingreiftruppe Feuerwehr Niederwürzbach.Das Vorhaben muss auch finanzielle Priorität haben.
Petra Linz, Niederwürzbach






[Gästebuch] [Links] [Kontakt] [Sitemap] [Impressum]
© Feuerwehr Niederwürzbach
Kontakt: info@fwnwb.de