Home

Wir Über Uns
Chronik
Jugendwehr

Einsätze
Fahrzeuge
Technik
Infoportal

Pressespiegel
Bildergalerie


Pressespiegel
Quelle: Blieskasteler Nachrichten
Datum: Freitag, 27. Juli 2007

Fünf abwechslungsreiche Tage in Brenschelbach

Niederwürzbacher Jugendfeuerwehr beginnt die Ferien mit einem Zeltlager

Viele Aktivitätsmöglichkeiten bot das diesjährige Zeltlager der Blieskasteler Jugendfeuerwehren. Nachtwanderung, Lagerolympiade und weitere Unternehmungen sorgten für Abwechslung, so dass der Lagerkoller keine Chancen hatte. Bei größtenteils trockenem Wetter verbrachten 90 Jugendliche und Betreuer den Ferienstart im Blieskasteler Stadtteil Brenschelbach. Der örtliche Löschbezirk organisierte dort das Zeltlager der Jugendfeuerwehr der Stadt Blieskastel. Von Freitag bis einschließlich Dienstag (06. Juli bis 10. Juli) waren Jugendliche aus acht Blieskasteler Löschbezirken zu Gast in Brenschelbach, darunter sieben Mädchen und Jungen aus Niederwürzbach. Die traditionelle Nachtwanderung, am Abend nach der offiziellen Eröffnung des Zeltlagers durch den Stadtjugendfeuerwehrbeauftragten Michael Massl, setzte den Startpunkt für die aufregenden und spannenden Tage. Für das leibliche Wohl sorgten die Frauen und Männer des Zug 13 der Blieskasteler Feuerwehr. Unermüdlich waren sie im Einsatz, um den Jugendlichen eine abwechslungsreiche Küche und leckere Stärkung zu bieten, damit die Akkus wieder aufgeladen werden konnten. Bereits am Samstagmorgen wurden die Jugendlichen bei der Lagerolympiade gefordert. Es galt u.a. ein Puzzle zu lösen oder Wasser im Team mit einer Eimerkette in eine Kiste zu fördern. Am Nachmittag wurde die Jugendflamme der Stufe 1 abgenommen. Die Jugendflamme ist ein Leistungsnachweis der Deutschen Jugendfeuerwehr. Eine Gruppe aus Blickweiler stellte sich der Herausforderung. Tags darauf, am frühen Sonntagmorgen begann die Abnahme der Jugendflamme Stufe 2. Die Jugendlichen mussten das Geübte vor den Betreuern unter Beweis stellen. Die Jugendflamme verlangt den Jugendlichen Wissen und Können sowohl aus dem feuerwehrtechnischen als auch aus dem nicht-feuerwehrtechnischen Bereich ab. Doch der vergossene Schweiß lohnte sich. Alle Teilnehmer bestanden die Abnahme der beiden Stufen mit Bravur. Der Montag stand im Zeichen des zweiten Teils der Lagerolympiade. Am Nachmittag lud Alexander Guth, vom ausrichtenden Löschbezirk Brenschelbach, zur Mühlentour. In einer eineinhalbstündigen Wanderung wurde neben zwei stillgelegten Mühlen, eine davon umgebaut zu einem Bio-Bauernhof, auch eine intakte Mühle auf französischer Seite besichtigt. Die schönen Tage in Brenschelbach endeten für die Jugendlichen am Dienstagmorgen. Nach ausgiebigem Frühstück wurden die Zelte am alten Campingplatz abgeschlagen.

Für die Niederwürzbacher Jugendfeuerwehr geht es nach der Sommerpause am Samstag, den 18. August, mit einer praktischen Übung wieder los. Um 14:00 Uhr treffen sich die Jugendlichen am Feuerwehrgerätehaus.

Weitere Informationen und Bilder:
http://www.feuerwehr-niederwuerzbach.de






[Gästebuch] [Links] [Kontakt] [Sitemap] [Impressum]
© Feuerwehr Niederwürzbach
Kontakt: info@fwnwb.de