Home

Wir Über Uns
Chronik
Jugendwehr

Einsätze
Fahrzeuge
Technik
Infoportal

Pressespiegel
Bildergalerie


Pressespiegel
Quelle:

Lokalseite St. Ingberter Zeitung

Datum: Mittwoch, 07. Februar 2007

Ehrung für Niederwürzbacher Feuerwehrleute

Neuwahlen und Auszeichnungen auf dem Programm der Hauptversammlung des Löschbezirks

Christian Märkert ist der neue Löschbezirksführer in Niederwürzbach. Sein Vorgänger Henry Servatius, der zwölf Jahre die Geschicke der Feuerwehr leitete, bleibt seinen Kollegen dennoch erhalten.

Niederwürzbach.Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener und der Brandinspekteur des Saarpfalz-Kreises, Uwe Wagner, sowie Ortsvorsteher Albert Welsch waren zu Gast im Feuerwehrgerätehaus bei der Jahreshauptversammlung des Niederwürzbacher Löschbezirks.

Löschbezirksführer Henry Servatius und sein Stellvertreter Rudi Schneider hatten angekündigt, ihre Ämter aus Zeit- und Altersgründen jüngeren Nachfolgern zu überlassen.

Servatius resümierte das vergangene Jahr. Insgesamt 23 Einsätze bewältigten die Wehrleute. Einsatz- und Übungsstunden summierten sich auf 1390 Stunden, davon 246 Einsatzstunden. Servatius verwies stolz auf den Ausbildungsstand: Sechs aktive Wehrleute nahmen an Lehrgängen und Fortbildungen an der Landesfeuerwehrschule teil.

Lediglich der Personalstand gibt derzeit Anlass zur Sorge. Von der Sollstärke von 37 ist man derzeit mit 31 Aktiven (Altersdurchschnitt: 39 Jahre) weit entfernt. Der Jugendfeuerwehrbeauftragte Lutz Backes berichtete, dass neun Jugendliche im Alter von zehn bis 17 Jahren, darunter zwei Mädchen, stolze 85 Prozent Übungsbeteiligung erreichten. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung, deren Höhepunkt die Abnahme des Leistungsabzeichens der Deutschen Jugendfeuerwehr in Bexbach war, kam auch das Gemeinschaftsleben nicht zu kurz.

Aus den Reihen der aktiven Wehrleute wurde Christian Märkert für das Amt des Löschbezirksführers vorgeschlagen. Ohne Gegenkandidat wurde er zum neuen Löschbezirksführer gewählt. Sein Stellvertreter wurde, ebenfalls ohne Gegenstimmen, Jürgen Deutsch.

Henry Servatius und Rudi Schneider leiteten zwölf Jahre die Geschicke der Niederwürzbacher Feuerwehr. Für die geleistete Arbeit sprachen die Gäste an diesem Abend Dank und Anerkennung aus. Die Niederwürzbacher Wehrleute bedankten sich bei ihrer langjährigen Löschbezirksführung mit einem Präsent. Beide wollen der Feuerwehr weiterhin erhalten bleiben.

Bei den Wahlen wurden Hans-Clemens Stephan und Andreas Motsch als Kassierer und Schriftführer in ihren Ämtern bestätigt. Lutz Backes bleibt weitere drei Jahre Beauftragter für die Jugendfeuerwehr, und Hans-Georg Hemmerling wurde zum Gerätewart ernannt.

Michael Abel, Stellvertreter des Kreisfeuerwehrverbandes, ehrte die Wehrmänner Erich Bieg, Gerhard Guckert, Walter Hennrich, Horst Linz und Arnold Keller für ihr 50-jähriges Engagement. ers






[Gästebuch] [Links] [Kontakt] [Sitemap] [Impressum]
© Feuerwehr Niederwürzbach
Kontakt: info@fwnwb.de