Home

Wir Über Uns
Chronik
Jugendwehr

Einsätze
Fahrzeuge
Technik
Infoportal

Pressespiegel
Bildergalerie


Pressespiegel
Quelle: Blieskasteler Nachrichten
Datum: Freitag, 02. Juni 2006

Brandschutzerziehung in der Grundschule Niederwürzbach

Am 19.05.2006 besuchte die Freiwillige Feuerwehr Niederwürzbach die vierten Klassen der Grundschule Niederwürzbach. Vertreten wurde die Feuerwehr durch Michael Massel und Lutz Backes. Im Rahmen des Sachkundeunterrichts wurde das Thema Brandschutzerziehung behandelt.
Ziel des Unterrichts war es, die Schüler zu sensibilisieren. Die Wehrmänner waren ausgestattet mit diversem Unterrichtmaterial und einem Atemschutzgerät. Um den Schülern zu erklären " was brennt, was brennt nicht?" wurde ein Arbeitsblatt verteilt und diverse Versuche vorgeführt. Desweiteren wurde mit den Schülern das Thema " Nutzfeuer/Schadensfeuer" bzw. " Feuer als Freund/Feind" behandelt. Hierbei konnten die Schüler anhand einer Arbeitsfolie erkennen, dass nicht jedes Feuer ein Nutzfeuer sondern auch ein Schadensfeuer sein kann. Gerade bei diesem Thema konnten die Wehrmänner feststellen, dass die Schüler selber schon einige Erfahrungen mit Feuer gemacht hatten, worüber sie auch eifrig berichteten. Weiterhin wurde ihnen erläutert, wie man die Feuerwehr richtig alarmiert.
Dabei erklärte Michael Massel anschaulich, was man bei einem Notruf alles beachten muss. Auch erklärte er ihnen welche Konsequenzen ein Notruf-Missbrauch hat. Darüber waren die Schüler doch teilweise sehr erstaunt. Anhand eines kleinen Versuches wurde den Schülern dann erklärt, wie sie sich in Brandfall verhalten müssen. Dazu wurden zwei unterschiedlich große Kerzen angezündet und diese dann in gleichgroße Gläser gestülpt.
Die Schüler sollten die Kerzen beobachten und dann erklären was mit den Kerzen passiert. Sie kamen alle zu dem gleichen Ergebnis. Der Sauerstoff in dem Glas mit der großen Kerze war relativ schnell verbraucht. Deshalb erlosch die Flamme hier zuerst.
Michael Massel erklärte den Schülern, dass es besonders wichtig ist, im Brandfall Ruhe zu bewahren und sich im Falle von Rauchentwicklung flach auf den Boden zu legen. Dort ist die Gefahr vor dem Ersticken am geringsten. Die Schüler bekamen veranschaulicht, dass die Feuerwehr nicht nur bei der Brandbekämpfung zum Einsatz kommt, sondern auch noch diverse weitere Aufgaben erfüllen muss, wie z.B. Menschen und Tiere aus bedrohlichen Situationen befreien und auch mal eine Ölspur beseitigen.
Zum Schluss wurde den Schülern anhand von Einsatzkleidung und Atemschutzgerät die persönliche Ausrüstung eines Feuerwehrmannes erklärt.
Da ein Atemschutzgerät doch sehr befremdende Geräusche von sich gibt, war es Ziel, den Schülern die Angst davor zunehmen, in dem sie Schritt für Schritt alles Notwendige an einem Atemschutzgerät erklärt bekamen.
Die Schüler erhielten nach dem Unterricht noch eine Urkunde und einen Gutschein für den " Tag der offenen Tür" der Feuerwehr Niederwürzbach überreicht. Zusammen mit dem 40 jährigem Bestehen der Jugendfeuerwehr Niederwürzbach findet dieser vom 03.06.2006 - 04.06.2006 statt.
Neben den bekannten Speisen vom Feuerwehrgrill und der traditionell über Holzfeuer gekochten Erbsensuppe wartet eine Kinder- und Jugendolympiade am Sonntagnachmittag auf die Besucher. Eine Springburg für die kleinen Besucher und die umfangreiche Fahrzeug- und Geräteausstellung runden das Angebot ab.






[Gästebuch] [Links] [Kontakt] [Sitemap] [Impressum]
© Feuerwehr Niederwürzbach
Kontakt: info@fwnwb.de