Home

Wir Über Uns
Chronik
Jugendwehr

Einsätze
Fahrzeuge
Technik
Infoportal

Pressespiegel
Bildergalerie


Pressespiegel
Quelle:

Das Land

Datum: Freitag, 29. Juli 2005

Züge fahren auf Unglücksstrecke wieder normal

13 Verletzte im Krankenhaus

Blieskastel. Nach dem Zugunglück an einem Bahnübergang zwischen den Blieskasteler Ortsteilen Lautzkirchen und Niederwürzbach am Mittwoch lief der Zugverkehr gestern wieder normal. Bei dem Unfall war eine Regionalbahn der Linie Saarbrücken-Pirmasens auf einen Schwertransporter geprallt. Insgesamt 13 Menschen befanden sich nach Auskunft der Rettungsleitstelle Saarbrücken von gestern vorübergehend in Krankenhäusern. Die schwerste Verletzung sei ein gebrochener Unterarm gewesen. Der Zugführer, der vor dem Aufprall aus dem Führerhaus gesprungen war, stehe noch unter Schock, erklärte ein Bahnsprecher. Derweil wird der Zug in Saarbrücken auf Schäden untersucht. Mit dem Hergang des Unfalls beschäftigt sich die Bundespolizei, vormals Bahnpolizei.

Zu dem Unfall war es gekommen, als ein Schwertransporter einer Eppelborner Transport- und Baufirma den Bahnübergang überqueren wollte. Wie Firmenchef Gerd Valentin gestern unserer Zeitung erläuterte, habe der Fahrer einen Bagger abholen wollen. Als er aus einer Seitenstraße schon auf die Gleise gefahren sei, habe er gemerkt, dass er "nicht rund kam", sagte Valentin. Der Beifahrer sei ausgestiegen, um eine Einstellung am Anhänger zu ändern, damit das Gefährt doch noch um die Kurve kommen konnte. Doch dann ertönte das Zugsignal. Die Schranke habe sich bis auf den Anhänger gesenkt, der noch auf den Gleisen stand. Der Zug näherte sich. Der Zugführer konnte nicht mehr bremsen, so dass der Zug auf den Transporter prallte. Durch die Kollision wurde der Anhänger vom Fahrzeug getrennt. Der Fahrer des Transporters konnte rechtzeitig abspringen. Er erlitt eine Prellung am Fuß. Der Zugverkehr war bis zum späten Mittwochabend unterbrochen. zal






[Gästebuch] [Links] [Kontakt] [Sitemap] [Impressum]
© Feuerwehr Niederwürzbach
Kontakt: info@fwnwb.de