Home

Wir Über Uns
Chronik
Jugendwehr

Einsätze
Fahrzeuge
Technik
Infoportal

Pressespiegel
Bildergalerie


Pressespiegel
Quelle:

Lokalseite St. Ingberter Zeitung

Datum: Montag, 20. September 2004

Feuer in Wohnhaus in Niederwürzbach
Bewohner konnten sich gerade noch retten

Hausbesitzer erlitt eine Rauchvergiftung

Niederwürzbach. Nur knapp einer Katastrophe entgangen sind am Samstagnachmittag die Bewohner eines Familienhauses im Niederwürzbacher Kellerfeld.

Wie die Polizeiinspektion Blieskastel am Samstag mitteilte, war gegen 16 Uhr im Obergeschoss des Hauses ein Feuer ausgebrochen. Da zunächst unklar war, ob sich noch Personen im Wohnhaus befinden, rückte ein Großaufgebot an Rettungskräften in das Neubaugebiet aus.

Nach Angaben der Polizei konnten sich der Enkel der Hausbesitzer und ein Freund gerade noch rechtzeitig aus dem brennenden Haus retten. Der Hausbesitzer jedoch erlitt bei Löschversuchen eine Rauchgasvergiftung und wurde mit einem Rettungswagen ins St. Ingberter Kreiskrankenhaus gebracht.

Als die Feuerwehren aus Niederwürzbach, Blieskastel und Aßweiler mit sieben Fahrzeugen und mehr als 40 Einsatzkräften an der Brandstelle eintrafen, brannte das Obergeschoss des Wohnhauses bereits in voller Ausdehnung. Feuerwehr und Polizei teilten mit, durch die große Hitzeentwicklung sei es zu einer Entzündung der Rauchgase, einem so genannten Flash-Over, gekommen.

Nur unter schwerem Atemschutz konnten die Feuerwehrleute den Brand bekämpfen. Der Einsatz dauerte insgesamt fast vier Stunden. Noch am Samstagnachmittag nahmen Experten des Kriminaldienstes die Ermittlungen auf, konnten jedoch noch keine Angaben zur Brandursache und zur Schadenshöhe machen. Allerdings sei das Haus, so Polizeiangaben, nicht mehr bewohnbar.

Beeindruckend, nannte die Blieskasteler Polizei die nachbarschaftliche Hilfe im Niederwürzbacher Kellerfeld. Unmittelbar nachdem die Feuerwehr das Haus freigegeben habe, hätten Nachbarn der Brandopfer in Kisten den noch zu gebrauchenden Hausrat aus dem schwer in Mitleidenschaft gezogenen Untergeschoss gerettet. Außerdem sammelten die Nachbarn Kleidungsstücke für die Familie, deren gesamte Kleider im Obergeschoss verbrannten. cwi






[Gästebuch] [Links] [Kontakt] [Sitemap] [Impressum]
© Feuerwehr Niederwürzbach
Kontakt: info@fwnwb.de