Home

Wir Über Uns
Chronik
Jugendwehr

Einsätze
Fahrzeuge
Technik
Infoportal

Pressespiegel
Bildergalerie


Pressespiegel
Quelle:

Bliestal / Mandelbachtal

Datum: Donnerstag, 29. Oktober 2003

Umgestürzte Buche legt Verkehr auf Straße und Schiene lahm

Zwischen Niederwürzbach und Hassel ging zeitweise nichts mehr

Niederwürzbach (red./JüS) Eine Buche verursachte ein Verkehrchaos am frühen Montagmorgen zwischen Niederwürzbach und Hassel. Gegen 9:15 Uhr wurde die Feuerwehr aus Niederwürzbach gerufen. Auf der L111 kurz vor der Abzweigung nach Oberwürzbach versperrte eine Buche die Fahrbahn und die Schienenstrecke zwischen Saarbrücken und Pirmasens.

Beim Herabstürzen beschädigte die Baumkrone ein Haltesignal kurz vor dem Bahnhof Würzbach und die Leitplanke auf der L 111 stark. Der Zugverkehr musste aufgrund der versperrten Strecke und der deformierten Signalanlage unterbrochen werden. Es bildete sich ein langer Rückstau. Mit der Kettensäge begann die Feuerwehr mit der Räumung der Strasse. Gegen 9:50 war eine Fahrbahn wieder passierbar und der Verkehr konnte wieder fliessen.

Die Bergung des Baumstammes, der die andere Fahrbahnhälfte blockierte, gestaltete sich schwieriger. Aufgrund der Hanglage stand das Holz unter einer enormen Drucklast. Hier wurde die Forstverwaltung zu Rate gezogen, die mit drei Mitarbeitern den Stamm zersägte und beseitigte. Laut Auskunft des Försters konnte keine genaue Ursache festgestellt werden, da der Baum gesund war. Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG inspizierten die Unfallstelle und stellten die Schäden an der Signalanlage fest. Die Feuerwehr Niederwürzbach begann nun, die Baumkrone von den Schienen zu räumen. Nachdem die Fahrbahn gereinigt und die beschädigte Leitplanke mit Schildern abgesichert war, konnten die Feuerwehr- und Polizeikräfte gegen 11:00 Uhr wieder einrücken.

Der Zugverkehr war ab 9:27 für ca. 90 Minuten unterbrochen. Die Pressestelle der Deutschen Bahn AG teilte mit, dass 5 Züge ca. 50 Minuten Verspätung hatten.






[Gästebuch] [Links] [Kontakt] [Sitemap] [Impressum]
© Feuerwehr Niederwürzbach
Kontakt: info@fwnwb.de