Home

Wir Über Uns
Chronik
Jugendwehr

Einsätze
Fahrzeuge
Technik
Infoportal
Aktive
Jugend
Download

Pressespiegel
Bildergalerie


Fahrt zur Brauerei Aying

Datum: Sonntag, den 29. April 2006

Am 29.04. und 30.04.2006 unternahm die Feuerwehr Niederwürzbach auf Einladung unseres Getränkelieferanten Walter Matheis eine Fahrt zur Brauerei Aying.

Am Samstagmorgen gegen 6:30 Uhr fuhren 44 Kameradinnen und Kameraden am Gerätehaus in Niederwürzbach los. Bei einem Zwischenstopp auf einem Rastplatz konnten sich alle mit Lyoner und einem Getränk stärken. Frisch gestärkt und teilweise durchgefroren ging es weiter nach Aying, wo wir gegen 13 Uhr eintrafen und Walter Matheis bereits auf uns wartete.

Gegen 13:30 Uhr begann die Führung durch die Brauerei. Zu Beginn erfuhren die Teilnehmer Interessantes über die Brauereigeschichte. Gegründet wurde die Brauerei 1878. Seit 1999, nach einer Eröffnung durch den Ministerpräsidenten Bayerns, gehört die Brauerei Aying zu den modernsten mittelständischen Brauereien Europas. Alle Ausgangsprodukte für die Bierherstellung werden ausschließlich aus der Region bezogen. Für das Brauwasser wurde eigens ein Brunnen gebohrt, der in eine Tiefe von 176 Meter reicht und Wasser mit Mineralwasserqualität liefert. Der Jahresausstoß liegt bei ca. 140.000 hl.

Von 70 Mitarbeitern sind lediglich drei mit dem Brauvorgang beschäftigt, der computergesteuert abläuft. 15 Mitarbeiter sind im Bereich Flaschenabfüllung beschäftigt, wo neben den Flaschenbieren zwölf verschiedene alkoholfreie Getränke abgefüllt werden. Die restlichen Mitarbeiter sind in den Bereichen Verwaltung und eigener Fuhrpark beschäftigt. Die Ayingbrauerei gehört zu einer der wenigen Brauereien in Bayern die ihre Kundschaft noch mit einem eigenen Fuhrpark bedient. Das Haupteinzugsgebiet liegt im Raum München. Aber auch nach Italien und in die USA wird das Bier aus Aying exportiert. Neben den Bieren, die ganzjährig hergestellt werden, hat man auch hier Saisonbiere, die im Bayrischen Raum einen guten Absatz finden.

Nach einer eineinhalb-stündigen sachkundigen Führung und einem kleinem 3D-Film hatten die Kameraden die Möglichkeit die Biere der Ayinger Brauerei zu verköstigen und sich bei Leberkäs mit Kartoffelsalat zu stärken. Ferner hatte jeder die Möglichkeit sich in einem kleinen Shop mit Bierspezialitäten und anderen Sachen einzudecken.

Gegen 17:30 Uhr ging die Fahrt weiter zum Telekom-Tagungshotel nach Ismaning.

Dort wurden dann die Zimmer bezogen und man traf sich gegen 18:45 Uhr in der Lobby des Hotels. Einen Teil der Kameraden zog es via S-Bahn Richtung München, die restlichen Kameraden machten sich auf den Weg, um in einem gemütlichen Lokal bei einem Weisbier den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Sonntagmorgen gegen 10:30 Uhr ging es Richtung Heimat. Bei einem Zwischenstopp in Landau konnten sich alle in einem urgemütlichen Lokal noch einmal stärken. Gegen 18 Uhr traf man wieder in Niederwürzbach ein.

Alle Teilnehmer waren sich einig das solch eine gemütlich und harmonisch verlaufende Fahrt irgendwann mal wiederholt werden soll.
[Bildergalerie]


Haben Sie Fragen, Kritik, oder Anregungen? Schreiben Sie uns!
Autor: Lutz Backes






[Gästebuch] [Links] [Kontakt] [Sitemap] [Impressum]
© Feuerwehr Niederwürzbach
Kontakt: info@fwnwb.de